Gemeinsam gegen den Bundesparteitag der AfD in Köln @ Heumarkt, 50667 Köln, Deutschland, Köln [22. April]

Gemeinsam gegen den Bundesparteitag der AfD in Köln


7714
22.
April
07:00 - 18:00

 Facebook-Veranstaltungen
Heumarkt, 50667 Köln, Deutschland
Bundesweiter Aufruf zu Blockaden, Großdemo und Aktionswochen
Solidarität statt Hetze
Der AfD die Show stehlen!

22. April 2017:
Ab 07.00h/08.00h Blockaden rund um das Maritim
08.00h Kundgebung auf dem Heumarkt
10.30h/11.00h Großdemo unter dem Motto „Solidarität statt Hetze“ ab dem Heumarkt

Am 22./23.4. soll im Kölner Maritim-Hotel der nächste Bundesparteitag der AfD stattfinden. Dort werden die Weichen für den Bundestagswahlkampf im Herbst gestellt. Wenige Wochen vor der Landtagswahl in NRW wird das Wochenende auch die zentrale Wahlkampfveranstaltung der AFD sein.
Wir gehen davon aus, dass die AfD Köln ganz bewusst als Ort gewählt hat: Köln als Stadt der sexuellen Übergriffe am Silvesterabend 2015 und damit gleichzeitig Symbol eines radikalen Umschwungs im Diskurs über Geflüchtete und die Willkommenskultur.
Köln hat gleichzeitig eine lange Erfahrung mit antifaschistischen Protesten und Blockaden gegen rechte Großveranstaltungen: sei es der Antiislamisierungskongress 2008 und viele nachfolgende Veranstaltungen aus dem Pro-Köln/NRW Spektrum, die Mobilisierungen gegen HogeSa und zuletzt der erfolgreich verhinderte Kongress des Compact-Magazins im letzten Jahr.

Geplante Aktivitäten: — Solidarität statt Hetze
Blockaden
Auf Einladung des antifaschistischen Aktionsbündnisses „Köln gegen Rechts“ haben sich viele Gruppen aus Köln und mittlerweile auch aus ganz NRW sowie dem Bundesgebiet getroffen und eine Kampagne gegen den AfD-Bundesparteitag unter dem Motto „Solidarität statt Hetze“ gegründet.
Diese Kampagne ruft dazu auf am 22.04. den Parteitag der AfD im Kölner Maritim-Hotel zu blockieren.
Die Blockaden rund um das Maritim Hotel werden in den frühen Morgenstunden zwischen 7h und 8h beginnen.
Als Begleitprogramm hat „Köln gegen Rechts“ ab 8h auf dem benachbarten Heumarkt eine Kundgebung angemeldet, die mit einem solidarischen Frühstück beginnt.
Es wird in mehreren Stadtteilen Treffpunkte zur Unterstützung der frühen Aktionen geben.
Diese werden noch bekannt gegeben.

Großdemonstration
Ab 10.30h/11.00h wir es dann vom Heumarkt aus eine Großdemonstration unter dem Motto „Solidarität statt Hetze“ geben. Diese Demonstration, zu der viele tausend Menschen erwartet werden, wird voraussichtlich Richtung Neumarkt, Rudolfplatz, Friesenplatz, Burgmauer und zurück zum Heumarkt gehen

Maritim Hotel
Im Vorfeld des Bundesparteitages findet eine Kampagne gegen die Maritim-Hotelkette statt.
Das Maritim hat sich in den vergangen Jahren bundesweit durch eine enge Zusammenarbeit mit der AfD hervorgetan.
Parteitage, Veranstaltungen, Wahlfeiern, Grundsatzdebatten haben in zahlreichen Hotels der Maritim-Kette in Köln, Berlin, Stuttgart, Bremen, Gelsenkirchen und anderswo stattgefunden. Proteste gegen die Vergabe der Räumlichkeiten an die AfD wurden von Maritim-Zentrale in Bad Salzuflen stets lapidar zurückgewiesen.
Mittlerweile haben sich große Teile der Kölner Zivilgesellschaft an die Maritim-Hotelkette gewandt und eine Absage des Parteitages gefordert.
Das Maritim Hotel verzeichnete zahlreiche Stornierungen von Veranstaltungen, z.B: studentische Veranstaltungen oder Veranstaltungen aus der Gay-Community. Auch die Kölner Synagogengemeinschaft hat angekündigt ihre Beziehungen zum Maritim in Frage zu stellen. Ebenso haben viele Kölner Karnevalsgesellschaften und Bands massive Kritik am Maritim geübt.
Die Maritim-Konzernzentrale sah sich dadurch veranlasst sich von der aktuellen Politik der AfD zu distanzieren, vergab ein Hausverbot an Höcke und schloss „derzeitig“ eine weitere Zusammenarbeit mit der AfD aus.
Um diesen Druck auch über Köln hinaus zu erhöhen, wird es am 18.03. bundesweite Aktionen gegen die Maritim-Geschäftsleitung geben.
Die Forderungen an das Maritim stehen weiterhin im Raum, den Parteitag der AfD im Kölner Maritim Hotel abzusagen.
Betonen möchten wir hier nochmal, dass der Protest sich selbstverständlich nicht gegen die Beschäftigten des Maritims richtet. Viele der Beschäftigten sind auch entsetzt über die Raumvergabe der Geschäftsleitung an die AfD.

Bundesweite Mobilisierung — Solidarität statt Hetze
Es hat sich eine bundesweite Kampagne gegen den AfD-Parteitag unter dem Motto „Solidarität statt Hetze“ gegründet.
Viele Menschen aus anderen Städten werden den Protest in Köln unterstützen. Aus zahlreichen Städten wird es gemeinsame Anreisen per Bus oder Zug am frühen Morgen geben.
Die einzelnen Termine werden wir in dieser Veranstaltung und auf den Seiten von „Solidarität statt Hetze“ zusammenfassen.
Gruppen die den bundesweiten Protest unterstützen wollen können sich melden über:
Email: [email protected]
Webseite: noafd-koeln.org
Facebookseite: Gegen den AfD-Bundesparteitag in Köln • Solidarität statt Hetze
Twitter: twitter.com/SolistattHetze?lang=de

Andere Proteste und Aktivitäten am 22.04.
Am 22.04. wird es zahlreiche Proteste gegen die AfD geben
Das Kölner Bündnis „Köln stellt sich Quer“, ruft zu einem Musik-Umzug unter dem Motto: „Tanz die AfD“ auf, der sich später auf derselben Demoroute bewegen wird.
Das Festkomitee Kölner Karneval ruft zu Protesten am Dom/Hauptbahnhof auf
Es wird am 22.04 ein großes Protest-Programm für jeden Geschmack geben.

Köln — Aktionswochen im Vorfeld — Kein Kölsch für Nazis
Im Vorfeld des AFD-Bundesparteitages soll es im ganzen April politische und kulturelle Aktionswochen gegen Nazis und rassistische Hetze geben. Politische und soziale Gruppen können Veranstaltungen zu dem Thema organisieren. Wir wollen sie zusammenfassen und vorstellen. Auch im kulturellen Bereich rufen wir dazu auf, im gesamten April Veranstaltungen unter das Motto des Protestes gegen Rassismus zu stellen.
Kneipen, Clubs, Partyveranstalter/innen, DJ´s, Theater, Kinos; Zeitschriften, Magazine; usw. können ihren Beitrag dazu leisten, dass wir im April wirklich der AfD die Show stehlen.
In Köln wurde von Wirten und Veranstalter/innen die Kampagne Kein Kölsch für Nazis wieder ins Leben gerufen, die sich mit zahlreichen Aktionen beteiligen wird und eigene Bierdeckel, Plakate und Aufkleber rausbringt.

Wir sehen uns in Köln am 22.04. – Früh aufstehen um sich der AfD entgegenzustellen!

22.April:
Ab 07.00h/08.00h Blockaden rund um das Maritim
08.00h Kundgebung auf dem Heumarkt
10.30h/11.00h Großdemo unter dem Motto „Solidarität statt Hetze“ ab dem Heumarkt
#noafd
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Köln :

Reggaeton Beach Festival - Opening 2017
Tanzbrunnen Köln
PollerWiesen Opening 2017
Jugendpark
Sushi Marathon Köln
Köln City
Beats&Burger - Köln
Events und Angebote Köln
Deutscher Meister Effzeh!
RheinEnergieSTADION
Ein ganzer Tag Musik bei freiem Eintritt: ACHT BRÜCKEN Freihafen
Kölner Philharmonie
Open-Air an der Drehbrücke
Deutzer Drehbrücke
FIBO 2017, 6. - 9. April 2017
Koelnmesse
CAT BALLOU / TANZBRUNNEN 2017 *AUSVERKAUFT*
Tanzbrunnen Köln
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!