Screening: Thérèse Philopsophe & La Bête @ Traumathek Videostore & Filmcafé, Cologne [28. Oktober]

Screening: Thérèse Philopsophe & La Bête


42
28.
Oktober
20:30 - 23:30

 Facebook-Veranstaltungen
Traumathek Videostore & Filmcafé
Cologne
TRAUMATHEK und BILDSTÖRUNG präsentieren:
Walerian Borowczyks literarische Objekte der Begierde.
SCREENING: THÉRÈSE PHILOSOPHE & LA BÊTE
Mit einem Einführungsvortrag (ca 45 Min.) von Filmwissenschaftler Christoph Seelinger.

THÉRÈSE PHILOSOPHE
(Episode aus CONTES IMMORAUX)
LA BÊTE
Regisseur, Drehbuch: Walerian Borowzyk
Frankreich 1975, Filmlänge 94 Min., Bildformat 1.66:1, Französische Originalfassung mit deutschen UT
DVD-Projektion, ungekürzte Version
Trailer: vimeo.com/118938034

Selten innerhalb der Filmgeschichte hat ein Regisseur wohl einen derartigen Reputationsverlust erlebt wie Walerian Borowczyk. Während seine frühen experimentellen Kurzfilme noch dazu führten, dass die etablierte Filmkritik wie Künstlerkollegen ihn mit Preisen und Ehrungen überhäuften, gilt er Ulrich Gregor bereits Ende der 70er als Exponent „eines dekorativ ausgeschmückten, leerlaufenden erotischen Kinos, dessen Hauptziel die kommerzielle Verwertbarkeit ist.” Dazwischen hat sich Borowczyk, indem er sich ab Ende der 60er dem klassischen Spielfilm zuwendet, tatsächlich nicht nur formal von seinen Animationsfilmwurzeln emanzipiert. Analog zu seinem Eintritt ins kommerzielle Filmgeschäft erhalten auch materiell-leibliche Körpermotiven der eher subversiven Sorte mehr und mehr Raum in seinen Filmen, was sie wiederum in den Verdacht von schmuddeliger Bahnhofskinoware bringt und brachte.
Dabei bilden aber gerade seine frühsten Abstecher in Gefilde der transgressiven Erotik – die kurze Selbstbefriedigungs-Episode Thérèse Philosophe in Contes Immoraux sowie das Märchen für Erwachsene La Bête (1975) — gewissermaßen Kulminationspunkte von den beiden Themen, die Borowczyk über die Jahre hinweg im Grunde in allen seinen Filmen durchexerziert hat: Die sinnlichen Beziehungen, die Menschen zu Objekten und Objekten zu Menschen unterhalten, und die aus solchen Techtelmechteln resultierenden Zufallsbegegnungen, bei denen sich, gemäß Lautréaumont, eine Schreibmaschine und ein Regenschirm auf einem Seziertisch zusammentun können. Aber noch in einem anderen Punkt bringt Borowczyk in beiden Werken seine Kunst zur Vollendung. Thérèse Philosophe, so heißt ein pornographischer Bestseller von 1748, und im Titel von La Bête zeigt sich offen eine Anspielung auf das weltberühmte Kunstmärchen von der Schönen und der Bestie.
In dieser Veranstaltung wollen wir beide Filme auf der Folie literarischer-künstlerischer Werke des vor allem 18. Jahrhunderts betrachten, und dabei, über Borowczyk hinausgehend, die Weichen stellen für eine Reise durch die verbrämten Regionen der abendländischen Kulturgeschichte. Eingeleitet wird die Veranstaltung von einem etwa dreiviertelstündigen Einführungsvortrag zu Motiven und Themen, die Borowczyk und der pornographische Diskurs der Aufklärung miteinander teilen, gefolgt von einem Screening von «Thérèse Philosophe» und «La Bête».

Christoph Seelinger:
Geboren am 11.05.1987 in Mannheim, aufgewachsen in der Südpfalz. Bachelor-Studium der Germanistik und Mittelalterlichen Kirchengeschichte in Mannheim, Master-Studium «Kultur der technisch-wissenschaftlichen Welt» mit Hauptfach Literaturwissenschaften sowie Diplom-Studium «Freie Kunst» in Braunschweig. Seit Anfang 2017 Doktorand im Fachbereich Literatur-/Filmwissenschaften an der Technischen Universität bzw. Hochschule für Bildenden Künste Braunschweig.

Anschließend laden wir herzlichst ein zum geselligen Miteinander in unserem Filmcafé. Am Plattenteller: Flexi Braun

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Aufgrund begrenzter Plätze empfehlen wir zu reservieren: [email protected] / 0221 2404795
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ Traumathek Videostore & Filmcafé:

Paratexte #5: Bastian Schneider
Traumathek Videostore & Filmcafé
Halloween-Screening: Die Nacht der Vogelscheuche
Traumathek Videostore & Filmcafé
Comiclesung: Minibar
Traumathek Videostore & Filmcafé
Auf der Raupenbahn: Rolf Dieter Brinkmann reloaded
Traumathek Videostore & Filmcafé

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Köln :

11.11. Sessionsbeginn im Goldfinger- Sion Freibier von 11:11-12:12 Uhr
Goldfinger Cologne
Disney in Concert - Köln (VVK)
LANXESS arena
Gentleman & Friends - MTV unplugged - Köln (VVK)
Palladium Köln
Museumsnacht Köln 2017
Museumsnacht Köln
Dschungelbuch - das Musical in Köln
Tanzbrunnen Köln
Loss mer Weihnachtsleeder singe 2017
RheinEnergieSTADION
Inurfase Feat. Pappenheimer Bday
Bootshaus
Xavier Naidoo - Unplugged in KÖLN (VVK)
LANXESS arena
1. FC Köln - Arsenal London
RheinEnergieSTADION
Marteria • Roswell Tour 2017 • Lanxess Arena • Köln
LANXESS arena
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!